toggle

Web-Links

Anmeldung



SG räumt sich Weg zur Spitze frei Drucken E-Mail
Fußball


SG Dornstetten     5:2 ( 2:2 )     SV Wittlensweiler

 

Tore: 1:0 Karl Kling ( 10. ), 1:1 Stefan Bräger ( 34. ), 1:2 Marcel Kohl ( 40. ), 2:2 Dominik Benner ( 45. ), 3:2 Rico Finkbeiner ( 52. ), 4:2 Dominik Benner ( 59. ), 5:2 Karl Kling ( 78. )

 

Die SG Dornstetten hat sich am Sonntag durch einen deutlichen Erfolg gegen den Konkurrenten aus Wittlensweiler den Platz an der Sonne gesichert. Karl Kling und Dominik Benner konnten beim 5:2 Sieg jeweils zwei Treffer beisteuern und die zwischenzeitige Führung der Gäste schnell egalisieren.

Verzichten musste Trainer Djekic wie schon im letzten Spiel auf Martin Schmid und Fatih Yilmazli. Ihre Positionen nahmen Max Schlei und Felix Burkhardt ein. Burkhardt war es auch der den Führungstreffer durch Karl Kling einleitete. Mit einem Freistoß aus dem Halbfeld servierte er für Kling, welcher mit dem Kopf erfolgreich war. Die Gäste steckten aber nicht auf und kamen gute zehn Minuten vor der Pause zum Ausgleich. Einen Rempler von Max Schlei an Marcel Kohl ahndete der Referee mit einem Strafstoß und Stefan Bräger verwandelte sicher ins linke untere Eck. Sechs Minuten später markierte Marcel Kohl selbst dann das 1:2 in dem er die SG-Abwehr narrte und ins SG-Gehäuse traf. Doch das sollte es in Halbzeit eins noch nicht gewesen sein, denn Dominik Benner konnte kurz vor dem Halbzeitpfiff aus kurzer Distanz zum erneuten Ausgleich einschießen.

In Halbzeit zwei machte die SG dann das frühe 3:2 - Rico Finkbeiner trat einen Freistoß aus dem Halbfeld welcher an Freund und Feind vorbeisegelte = die abermalige Führung. Sieben Minuten später war es wieder Dominik Benner, der nach einem Standard wieder richtig stand und zur Vorentscheidung traf. Karl Kling machte dann mit seinem sechsten Saisontreffer den Deckel auf die Partie und das Spiel war somit definitv entscheiden.

Eine erfolgreiche Woche für die SGD, welche sich mit drei Siegen aus den letzten sieben Tagen an die Tabellenspitze katapultierte und versuchen wird diese so lange wie möglich zu halten.

Für die SGD waren im Einsatz: Betz - Schlei, Wennagel B.( 78. Eberle ), Benner, Kaupp P.( 57. Wachter ) - Schneider, Burkhardt ( 83. Kaupp M.), Yaman( 80. Bülkü ), Finkbeiner, Mattes - Kling