toggle

Web-Links

Anmeldung



Derbysieg bringt SGD wieder in die Spur Drucken E-Mail
Fußball

 

SG Dornstetten   2:1 ( 0:0 )   Sportfreunde Aach

 

Tore: 1:0 Ahmad Reza ( 48. ), 1:1 Waldemar Rootermel ( 55. FE ), 2:1 Rico Finkbeiner ( 68. )

 

Ein anschauliches Derby bekamen die Zuschauer am heutigen Sonntag auf dem Kunstrasenplatz in Dornstetten zu sehen. Durch den Sieg rückt man nun bis auf einen Zähler an die Gäste heran, welche sich bis zum Schlusspfiff nicht geschlagen geben wollten.

Drei Veränderungen nahm Trainer Djekic im Gegensatz zum letztwöchigen Erfolg gegen Kaltbrunn vor. Timo Mattes, Christoph Wachter und Karl Kling nahmen die Plätze von Abou Jallow, Daniel Wennagel und Samuel Wairimu ein.

Beide Teams agierten zu Beginn verhalten, jedoch war die Marschrichtung zu anfangs schon zu erkennen. Die Gäste versuchten die SG vom eigenen Tor fern zu halten, was ihnen in der ersten Halbzeit auch durchaus gelang. Mit ihrer offensiven Dreierreihe, bestehend aus Waldemar Rootermel, Albert Reim und Mohamad Saeed Altaghous, konnten sie jedoch ab und an ihre Klasse aufblitzen lassen, jedoch SGD-Schlussmann Lukas Betz nicht überwinden. Zur Halbzeit blieb es somit beim 0:0. In der zweiten Halbzeit bekamen die Zuschauer nun auch Tore für ihr Eintrittsgeld zu sehen. Drei Minuten nach Wiederanpfiff gelang Ahmad Reza der Führungstreffer, indem er einen Ball mit der Außenseite in einer Bewegung an-und mitnahm und den herauseilenden Keeper mit einem Heber überwand. Jedoch konnten die Gäste einige Minuten später den Ausgleich erzielen. Christoph Wachter kam gegen Mohamad Saeed Altaghous einen Schritt zu spät und traf selbigen am Oberkörper. Einigen Protesten zutrotz, netzte die ehemalige SG-Tormaschine Waldemar Rootermel zum 1:1 ein. Das Spiel nahm nun so richtig Fahrt auf, zumal nun mit Ercan Yaman ein Spieler auf den Platz kam, welcher die gegnerische Verteidigung ein ums andere mal narrte. Yaman war es schließlich auch, welcher den siegbringenden Freistoß herausholte. Aus 17 Metern tat sich die Großchance auf - Rico Finkbeiner ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und traf in die Torwartecke zum 2:1. Nach dem erneuten Führungstreffer gingen beide Teams weiter ohne Scheuklappen zu Werke. Einige Minuten nach seinem Führungstreffer konnte sich Finkbeiner bei seinem Torhüter Lukas Betz bedanken, welcher eine zu kurze Rückgabe seitens Rico, gerade noch vor dem pfeilschnellen Waldemar Rootermel klären konnte. Die SGD hätte aber durchaus, mit ein wenig mehr Glück, noch den ein oder anderen Treffer mehr erzielen können. Binnen zehn Minuten traf man in persona von Rico Finkbeiner, 2x Karl Kling und Lukas Betz! das Aluminium des Gästetores und konnte den Sack nicht zumachen. Beinahe wäre dieser Umstand der SGD noch um die Ohren geflogen. In der Nachspielzeit angekommen, ließ die SG im eigenen Strafraum den Gästespieler sträflich alleine, welcher jedoch ein paar Meter zu hoch zielte und somit die letzte Chance für die Gäste vergab.

Somit stand am Ende ein verdienter, jedoch hart umkämpfter 2:1 Sieg für die SG Dornstetten. Ein großes Lob an dieser Seite auch für die Gäste, welche vor der Saison sicherlich nicht auf einem der oberen Plätze erwartet wurde, wer sich jedoch das heutige Spiel selbst angesehen hat, weiß sicherlich das Tabellenplatz zwei für die Sportfreunde Aach nicht unverdient ist.

 

Die SG spielte mit folgender Formation: Betz - Schlei, Wennagel, Benner, Mattes ( 90.Kaupp P. ) - Schneider, Wachter ( 56. Yaman ), Wasel ( 89. Kaupp M. ), Finkbeiner - Reza ( 68. Burkhardt ), Kling.

 

Die Reservemannschaft konnte ihr Spiel ebenfalls erfolgreich gestalten. Beim 3:1 Sieg waren hierbei 2x Mario Mikulic und Ridvan Ceylan erfolgreich

 

 

Schon am kommenden Samstag geht es mit dem nächsten Derby weiter. In selbigem trifft man bereits um 13:15 Uhr auf Djekic´s Ex-Verein, der Spvgg Freudenstadt.