toggle

Web-Links

Anmeldung



Ungefährdeter 4:0 Erfolg gegen Göttelfingen Drucken E-Mail
Fußball

 

SF Göttelfingen      0:4 ( 0:1 )       SG Dornstetten

 

 

Tore: 0:1 Ercan Yaman ( 14. ), 0:2 Ercan Yaman ( 50. ), 0:3 Rico Finkbeiner ( 87. ), 0:4 Fatih Yilmazli ( 90. )

 

Mit 4:0 konnte die SG Dornstetten in Göttelfingen / Seewald einen wichtigen Dreier einfahren. Durch die zeitgleiche Niederlage der SF Aach konnte man wieder auf den zweiten Rang vorrücken und konnte zum Tabellenführer Herzogsweiler-Durrweiler aufschließen, da dieser in Tumlingen nur zu einem remis kam.

Bei zeitweiligem Schneetreiben auf den Höhen des Seewald´s, trat die SG mit identischem Personal wie im Spiel gegen Oberiflingen an. Nach dem Doppelpack von Rico Finkbeiner im Pokalspiel gegen den SVO, war es dieses mal Ercan Yaman vorbehalten, sich den Titel "Spieler des Spiels" an das Revers heften zu dürfen.

Yaman war es, der die erste gefährliche Situation zu einem Treffer nutzen konnte. Bei einem hohen Schlag in den Strafraum, war er vor dem Keeper der Gastgeber am Ball und vollendete mit dem Kopf zur Führung. Danach taten sich unsere Jungs schwer zu weiteren klaren Chancen zu kommen. Zum einen lag dies an den Platzverhältnissen, die ein sauberes Passspiel nur schwer zuließen, zum anderen an den kampfstarken Göttelfingern welche keinen Zweikampf scheuten. Somit blieb es zur Halbzeit beim 0:1.

In Hälfte zwei konnte Ercan Yaman dann sechs Minuten nach Wiederbeginn erhöhen. Nach tollem Zuspiel von Dennis Schneider ließ Yaman mit einem platzierten Schuss ins lange Eck dem Keeper keine Abwehrmöglichkeit! Durch diese komfortable Führung war der Druck bei beiden größtenteils raus. Bis in die Schlussphase hinein kamen beide Mannschaften noch zu Torchancen, jedoch ohne Erfolg. In der 84. Spielminute wurde Rico Finkbeiner im Strafraum der SFG von den Beinen geholt was der Schiedsrichter mit einem Strafstoß ahndete. Die alte Weisheit, das der gefoulte nicht selbst schießen sollte bewährte sich auch hier, denn Finkbeiner vergab den Elfer und auch den Nachschuss konnte Rico nicht im Kasten unterbringen. Keine drei Minuten später revidierte er seinen Fehlschuss jedoch und konnte durch einen Schuss ins lange Eck auf 3:0 erhöhen. In der Nachspielzeit kam die SG dann durch Fatih Yilmazli noch zum 4:0 Endstand.

Der Sieg gegen das Schlusslicht lässt die SG wieder von Platz zwei grüßen, jedoch dicht gefolgt von dem Phönix Pfalzgrafenweiler. Erster ist die SG Dornstetten jedoch in der Gegentorstatistik. Mit nur 14 Gegentoren stellt man die ligaweit beste Abwehr!

Für die SG waren im Einsatz: Betz - Yilmazli, Wennagel B., Kaupp P., Mattes ( 63. Kaupp M. ) - Schneider ( 66. Wachter ), Schlei, Wasel, Finkbeiner, Yaman ( 58.Burkhardt ) - Wairimu ( 75. Jallow )