toggle

Web-Links

Anmeldung



SG rehabilitiert sich für Heimklatsche - Zweite kommt böse unter die Räder Drucken E-Mail
Fußball

 

VfR Sulz         1:6 ( 1:4 )         SG Dornstetten

 

Tore: 0:1 Martin Schmid ( 1. /FE ), 1:1 Yasin Erdem ( 3./FE ), 1:2 Ercan Yaman ( 13. ), 1:3 Ahmad Reza ( 30. ), 1:4 Ercan Yaman ( 36. ), 1:5 Ercan Yaman ( 50. ), 1:6 Samuel Wairimu ( 90. )

 

Die SG Dornstetten hat sich für die 1:5 Heimniederlage gegen die SF Salzstetten beim VfR Sulz rehabilitiert und schoss die Gastgeber mit 6:1 Toren regelrecht vom Feld. Zum Mann des Tages avancierte Ercan Yaman, welchem drei Treffer gelangen.

 

Nicht einmal eine Minute waren gespielt da bekamen die Dornstetter einen Foulelfmeter zugesprochen, welchen Martin Schmid in gewohnter Manier zur Führung verwandelte. Als auch die Gastgeber nach nur drei Minuten einen Elfmeter zugesprochen bekamen, dachten einige Spielbeobachter das die Karten nun neu gemischt sein dürften, doch Pustekuchen. Danach drehte die SG auf und bestrafte die Fehler in der Sulzer Hintermannschaft eiskalt - zwei Tore von Ercan Yaman und Ahmad Reza bedeuteten einen beruhigenden 4:1 Vorsprung zur Halbzeit. Als Yaman in der 50. Spielminute den nächsten Treffer drauf setzte, drohte dem VfR ein Debakel, doch die SGD beließ es bei einem weiteren Treffer in der Schlussminute durch Samuel Wairimu.


Somit befindet sich das Team momentan auf dem fünften Tabellenplatz, welcher als Aufsteiger als ansehnlich betrachtet werden darf. Am kommenden Samstag bereits reist die Mannschaft zum derzeitigen Tabellenzweiten aus Empfingen. Die SGE hat ihre bisherigen drei Spiele allesamt gewonnen und empfängt die SGD somit zum Topspiel.

 

Für die SG waren im Einsatz: Betz - Yilmazli, Wennagel B., Benner, Mattes - Schmid, Reser ( 78. Wairimu ), Reza ( 69. Finkbeiner ), Schneider, Koluman ( 74. Jallow ) - Yaman ( 59. Benz )

 

Die zweite Mannschaft musste hingegen eine bittere 1:6 Niederlage hinnehmen. Nach den zwei bisherigen Erfolgen, sah man gegen die Gastgeber kein Land und musste sich den Gastgebern beugen. Trotz der Niederlage steht die Mannschaft auf einem sehr guten vierten Tabellenplatz.

Den Ehrentreffer für die SG schoss Daniel Stroh