toggle

Web-Links

Anmeldung



Herzlich Willkommen bei der SG Dornstetten
Rico Finkbeiner avanciert zum Pokalhelden
Aktive Fußball
Mittwoch, den 02. November 2016 um 10:31 Uhr

 

SG Dornstetten     2:1 ( 0:0 )     SV Oberiflingen

 

Tore: 1:0 Rico Finkbeiner ( 64., FE ), 2:0 Rico Finkbeiner ( 72. ), 2:1 Uwe Haizmann ( 90. )

 

Die SG Dornstetten überwintert im Bezirkspokal und steht durch eine überzeugende Leistung verdient im Viertelfinale. Durch zwei Treffer von Rico Finkbeiner konnte der Bezirksligist aus Oberiflingen niedergerungen werden, der nur zu Beginn der Partie seine Klasse andeuten konnte.

Die Vorzeichen waren alles andere als rosig. Mit Karl Kling gesellte sich ein weiterer SG-Spieler zum Lazarett - abzuwarten bleibt noch die endgültige Diagnose, jedoch ist eine lange Pause wahrscheinlich... das Fehlen von Kling machte sich gestern jedoch nicht bemerkbar, da Samuel Wairimu ihn in der Sturmspitze klasse vertrat.

Einige Zuschauer wollten sich das Pokalderby nicht entgehen lassen und sorgten somit für eine tolle Kulisse am Dornstetter Sportgelände.
Zu Beginn sahen sie eine bessere Gästemannschaft, welche ihre Chancen nicht konsequent nutzen konnte. Zum einen war es Stefan Jäkle der ein Missverständnis in der Dornstetter Hintermannschaft nicht ausnutzen konnte, zum anderen Tobias Wulzinger der frei vor dem Dornstetter Tor seinen Mitspieler übersah und eine Großchance liegen ließ. Nach diesen Einschussmöglichkeiten kam auch unsere SG besser ins Spiel und konnte durch Max Schlei und Philipp Wasel die ersten Chancen verzeichnen. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam es zu einer strittigen Situation, als Rico Finkbeiner vor dem Gästetorhüter an den Ball kam und dieser Rico von den Beinen holte - die Pfeife des Schiedsrichters blieb trotz großer Proteste des Dornstetter Anhangs stumm.

In der zweiten Halbzeit nahm die Dornstetter Mannschaft dann das Zepter vollends in die Hand und war den Gästen überlegen. Durch Samuel Wairimu hatten sie schon die Chance in Front zu gehen, jedoch vereitelte Jonas Weigand im SVO-Tor zweimal den Führungstreffer. Diesen besorgte dann Rico Finkbeiner in der 64. Spielminute vom Punkt. In der Szene zuvor kam es im Fünfmeterraum zu einer unübersichtlichen Situation in der zwei Verteidiger des SVO und Timo Mattes zum Ball gingen - unser Linksaußen wurde nach Meinung des Schiedsrichters regelwidrig von den Beinen geholt und entschied auf Strafstoß, welchen Rico sicher verwandelte. Acht Minuten nach der Führung setzte der in letzter Zeit stark aufspielende Finkbeiner seinen zweiten Treffer drauf, indem er aus dem Lauf den Keeper mit einem Flachschuss überwand. Dieser 2-Tore Vorsprung gab der Dornstetter Mannschaft das nötige Selbstvertrauen, welche dann in der Nachspielzeit noch den 2:1 Anschlusstreffer hinnehmen musste. Dieser kam für die Gäste zu spät, der Schiedsrichter pfiff kurz darauf die Partie ab und bescherte damit den Dornstetter Viertelfinaleinzug.

Wie auch bei den Profis gilt auch im Amateurbereich die Regel das im Pokal alles möglich ist. Am gestrigen Dienstag kegelten die klassentieferen Teams ihre Kontrahenten aus dem Wettbewerb, sodass im Viertelfinale nur noch zwei Bezirksligisten vertreten sind. Man darf sicher gespannt sein welchen Gegner die SGD zugelost bekommt, jedoch hat sich gezeigt das jeder ernst genommen werden sollte!

Für die SG waren im Einsatz: Betz - Yilmazli ( 83. Wennagel D. ), Wennagel B., Kaupp P., Mattes - Schneider, Wasel, Finkbeiner ( 87. Wachter ), Schlei, Yaman - Wairimu ( 79. Jallow )

 
Feiertag ist Fussballzeit - Pokalfight steht vor der Tür
Aktive Fußball
Montag, den 31. Oktober 2016 um 11:15 Uhr

 

Dienstag 01.11.2016    14:30 Uhr

 

SG Dornstetten     -     SV Oberiflingen

Bezirkspokal-Achtelfinale

 

Schon am morgigen Dienstag geht es für die SG Dornstetten im Wettkampfmodus weiter. Im Achtelfinale des Bezirkspokals steht man auf dem heimischen Kunstrasen dem Bezirksligisten aus Oberiflingen gegenüber. Die klassenhöheren Gäste befinden sich derzeit auf einem passablen achten Tabellenplatz und konnten somit an ihre starke Vorsaison anknüpfen. Es wird sicher ein heißer Tanz in Dornstetten...

 

 

 
SG gibt Pausenführung aus der Hand und steht am Ende ohne Punkte da
Aktive Fußball
Montag, den 31. Oktober 2016 um 10:52 Uhr

 

SG Dornstetten   1:2 ( 1:0 )   SV Tumlingen-Hörschweiler

 

Tore: 1:0 Rico Finkbeiner ( 45. ), 1:1 Tim Brünz ( 73. ), 1:2 Oliver Hirth ( 87. )

 

Es wurde das erwartet schwere Spiel gegen eine junge Mannschaft des SV Tumlingen-Hörschweiler, welche nicht unverdient alle drei Punkte aus Dornstetten entführte. Gegen zu verhaltene Dornstetter drehten die Gäste eine Halbzeitführung der SG noch zu ihren Gunsten.

Die SG Dornstetten stürzt durch diese Niederlage auf Tabellenrang vier ab und muss immer weiter vom Spitzenreiter SG Herzogsweiler-Durrweiler abreißen lassen. 

Personell tat sich im Gegensatz zum Spiel in Freudenstadt wenig. Dominik Benner fehlte weiterhin aufgrund seiner Rückenprobleme, Martin Schmid steht ebenfalls nach seiner Schulterverletzung noch nicht zur Verfügung. Einzige Änderungen in der Startelf waren Daniel Eberle für Philipp Kaupp und Fatih Yilmazli für Daniel Wennagel.

Von Beginn an tat sich die Dornstetter Mannschaft schwer etwas produktives auf den Kunstrasen zu bringen, die gefährlicheren Torraumszenen hatten die Gäste aus dem Waldachtal. Das Spiel war von Kampf geprägt, jedoch war beiden der Wille nicht abzusprechen. Mit dem Pausenpfiff ging die Dornstetter Mannschaft dann doch in Führung. Rico Finkbeiner erhielt auf der rechten Seite das runde Leder und verwandelte mit seinem starken linken Fuß in den oberen linken Knick. Somit schien sich die SGD eine gute Ausgangslage für die zweiten 45 Minuten geschaffen zu haben, doch Pustekuchen.

Die Tumlinger gaben nicht kleinbei und konnten mit großer Moral und viel Leidenschaft das Spiel zu ihren Gunsten drehen. Verantwortlich für den Ausgleich war Tim Brünz, welcher in der 73. Spielminute im Dornstetter Strafraum schön freigespielt wurde und Keeper Lukas Betz mit einem Flachschuss überwinden konnte. Doch damit nicht genug; drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit war es der hoch gewachsene SVTH-Kapitän Oliver Hirth der unbehelligt zum 2:1 für die Gäste einköpfen konnte. In der Nachspielzeit fingen sich die Gäste nach einem Foul in Person von Steven Rummer noch eine gelb-rote Karte ein, jedoch hatte diese für den Ausgang des Spiels am gestrigen Tage keine Auswirkungen mehr.

Mit nun 20 Punkten aus elf Spielen steht die SG wie eingangs erwähnt auf Tabellenplatz vier und musste den Nachbar aus Aach sowie den Phönix aus Pfalzgrafenweiler an sich vorbeiziehen lassen. Am kommenden Sonntag muss die SGD in den Seewald nach Göttelfingen reisen.

 

Für die SG wraen im Einsatz: Betz - Yilmazli ( 44. Wachter ), Wennagel B., Eberle ( 75. Jallow ), Mattes ( 54. Kaupp P. ) - Schneider, Wasel, Finkbeiner, Schlei, Yaman - kling ( 41. Wairimu ).

 
Vor Halloween hoffentlich kein Gruselkabinett...?!
Aktive Fußball
Samstag, den 29. Oktober 2016 um 09:23 Uhr

 

Sonntag: 30.10.2016

 

SG Dornstetten ( 2. )     -     SV Tumlingen-Hörschweiler ( 6. )   15:00 Uhr

SG Dornstetten II     -     SV Tumlingen-Hörschweiler II     ( abgesagt )

 

Das erste Spiel nach der Umstellung der Sommer- auf die Winterzeit steht an. Am morgigen Sonntag kommt es zum Derby zwischen der SG Dornstetten und dem SV Tumlingen-Hörschweiler. Alt eingefleischte SGD-Anhänger wissen, das diese Partie auch schon in der Vergangenheit reichlich Brisanz barg, zumal sich beide beispielsweise vor zwei Jahren im Abstiegskampf der Bezirksliga nichts schenkten und die SG seinerzeit durch einen knappen Sieg auf heimischem Geläuf den morrgigen Kontrahenten in die Kreisliga A beförderte. Nun kreuzen sich die beiden Mannschaften wieder in der Kreisliga, jedoch nicht im Kampf um den Klassenerhalt, vielmehr geht es bei beiden eher Richtung obere Tabellenhälfte.

In den nächsten Tagen stehen bei vielen sicherlich einige "Events" auf dem Programm. So stehen im Profifussball mit den Spielen Borussia Dortmund vs. Schalke 04 und Karlsruher SC - VfB Stuttgart zwei elektrisierende Derby´s auf dem Programm und am kommenden Montag wird das auch in Deutschland immer beliebter gewordene Halloween gefeiert. In Dornstetten hoffen wir jedoch das diese Derby´s keinen Anlass für Schmähgesänge geben und sich Halloween aufgrund seines Gruselcharakters nicht zum Vorboten auf die spielerische Leistung beider Teams auswirkt. Ganz im Gegenteil, die aktuelle Tabellensituation lässt auf eine attraktive Partie deuten, welche bei Beendigung im Dornstettert Sportheim fair und offen analysiert werden kann...

Wir freuen uns auf euer Kommen...!

 
SG Dornstetten/Alpirsbach zittert sich in Sulzberghalle zum zweiten Sieg
Damen Handball
Donnerstag, den 27. Oktober 2016 um 21:08 Uhr

(vh). Vor allem über den Willen und den Kampf haben die Handball-Frauen der SG Dornstetten/Alpirsbach ihren zweiten Saisonerfolg in der Südbadenliga gegen die Gäste von der HSG Freiburg II in der Sporthalle auf dem Sulzberg in Alpirsbach feiern können. Der 24:23 (10:8)-Sieg war eine knappe Kiste. Das Spiel war nichts für schwache Nerven und hätte sicherlich auch einen anderen Ausgang nehmen können. In der Schlussphase erlebten die Zuschauer einen wahren Krimi in einer Partie, in der es immer äußerst knapp herging. Bis zur 38. Minute lagen die Gastgeberinnen zumeist in Führung ehe die Freiburgerinnen beim Stande von 12: 12 leicht Oberwasser bekamen.

Katrin Süßer sollte in der Endphase der Begegnung dann zur entscheidenden Akteurin in Diensten der SG Alpirsbach/Dornstetten werden. Beim Stande von 19:19 gelangen den Gastgeberinnen vier Treffer in Serie. Sarah Arnold und Katrin Süßer mit einem Dreierpack setzten die Akzente auch im Tempogegenstoß. Die zuvor von Jürgen Kloutschek, dem Trainer der SG Dornstetten/Alpirsbach, genommene Auszeit trug damit Früchte. Der Gegner reagierte prompt auf diesen Rückstand, stellte auf Manndeckung um und schaffte es damit wieder den Rückstand zu verkürzen. Acht Sekunden vor der Schlusssirene stand es 24:23 und die Spielgemeinschaft brachte auch in Unterzahl spielend dieses Resultat über die Zeit. Somit fiel auch das Fazit von Jürgen Kloutschek positiv aus: »In der Defensive haben die Spielerinnen über weitere Strecken umgesetzt was ich sehen wollte. Sie standen kompakt und agierten proaktiv. Das war ein echter Kampf, der sich verdient in zwei wichtigen Punkten für uns ausgezahlt hat.«


SG Dornstetten/Alpirsbach:
Tor: Iris Jüppner, Kerstin Vlasic; Feld: , Vanessa Arnold (1), Tamara Lorenz, Sarah Arnold (10/2), Anna Hauk (1), Marina Grözinger, Yuliya Klaus (1), Veronica Seifert, Jasmin Grözinger, Claudia Walter (1), Katharina Böttcher, Katrin Süßer (10).

(Bericht des Schwarzwälder Boten, Volker Haag)


Nächster Spieltag am Samstag, den 29.10.2016:

17 Uhr wJE: SG Mu/Ku - SGD

16 Uhr wJA: SG Ott-/Altenh - SGD

20 Uhr F-SL: SG Freudenstadt/BB - SGD/A (in der David-Fahrner-Halle in Freudenstadt)

 
SG schiebt sich auf Relegationsplatz
Aktive Fußball
Montag, den 24. Oktober 2016 um 19:23 Uhr

 

Spvgg Freudenstadt II   0:4 ( 0:1 )   SG Dornstetten

 

Tore: 0:1 Rico Finkbeiner ( 12. ), 0:2 Ercan Yaman ( 66. ), 0:3 Fatih Yilmazli ( 75. ), 0:4 Philipp Wasel ( 84. )

 

Die SG Dornstetten konnte sich durch einen deutlichen 4:0 Erfolg gegen die Zweitvertretung der Spvgg Freudenstadt wieder auf Tabellenplatz zwei vorschieben. Durch eine 5:1 Heimniederlage gegen die SG Herzogsweiler-Durrweiler, musste der bisherige Zweitplatzierte Spfr. Aach den Relegationsrang an die SGD abgeben.

Zur Verfügung standen Elvedin Djekic fast alle Mann, nur Dominik Benner konnte nicht mitwirken. Seinen Platz in der Innenverteidigung nahm Philipp Kaupp ein.

Die SG Dornstetten fand gut in die Begegnung und ging in der 12. Spielminute durch Rico Finkbeiner in Führung. Hierbei schaltete Dennis Schneider blitzartig und setzte Finkbeiner mit einem schnell ausgeführten Freistoß in Szene. Jedoch sollte dies die einzig nennenswerte Chance in Halbzeit eins bleiben. Das Spiel wurde nach dem Führungstreffer zerfahren und das Spiel hielt sich auf überschaubarem Niveau.

In Halbzeit zwei sahen die Offensivbemühungen wieder zielstrebiger aus. Mitte der zweiten Hälfte setzte sich Ercan Yaman gegen die gegnerische Defensive durch, umlief den gastgebenden Torhüter und schob locker zum 2:0 ein. Die Kurstädter verloren nach diesem Wirkungstreffer den Faden und mussten durch Fatih Yilmazli und Philipp Wasel noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen.

Durch den dritten Erfolg in Serie konnte man die kleine Schwächephase von drei sieglosen Spielen in Folge ausmerzen und sich wieder in Lauerstellung auf Ligaprimus Herzogsweiler-Durrweiler begeben. Am kommenden Sonntag bekommt es die SG mit dem langjährigen Bezirksligisten aus Tumlingen-Hörschweiler zu tun. Trotz der Uhrumstellung findet die Begegnung wie gewohnt um 15:00 Uhr statt.

Für die SG Dornstetten waren im Einsatz: Betz - Wennagel D. ( 46. Yilmazli ), Wennagel B., Kaupp P., Mattes ( 72. Kaupp M. ) - Schneider - Schlei ( 60. Reza ), Wasel, Yaman, Finkbeiner - Kling ( 66. Wachter )

 
Spieltag der Aktiven Handballer in Alpirsbach!
Damen Handball
Donnerstag, den 20. Oktober 2016 um 20:38 Uhr

Die Handballdamen der SG Dornstetten/Alpirsbach spielen aufgrund einer Spielverlegung am 22.10.2016 in der Alpirsbacher Sulzberghalle. Dadurch ergibt sich eine neue Anwurfzeit gegen die HSG Freiburg II um 18 Uhr.

Im Anschluss an das Spiel der Damen spielt die 1. Mannschaft der Alpirsbacher Herren ab 20 Uhr. Die SG freut sich auf Ihr Kommen!

alt

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 119

Nächste Termine

Keine Termine

Terminkalender

SGD-Statistik

Besucher heute: 53
Besucher gestern: 170
Besucher Monat: 2529
Besucher Gesamt: 398521